Wir vewenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos Weitere Infos
facebook pinterest instagram Kontakt

Kette


MATERIALIEN


Die Mytholon Kettenhemden werden aus vielen tausend Stahlringen hergestellt. Blanke Hemden werden verzinkt. Das bietet einen hervorragenden Schutz gegen Rost. So müssen sie nicht zusätzlich geölt werden.
Brünierte Hemden erhalten in einem speziellen Säurebad ihre dunkle Farbe. Die Brünierung ist auch ein zusätzlicher Rostschutz. Da dieser nicht so effektiv wie das verzinken ist, müsen brünierte Kettenhemden zusätzlich stark geölt werden, um sie für uns lagerfähig zu machen.
Unsere dritte Farbe heißt "geölt". Die geölten Kettenehmden sind unbehandelt. Sie behalten die ursprüngliche Farbe des Stahls, sind aber anfälliger für Rost. Auch hier kommt das namensgebende Öl als Rostschutz zum Einsatz.
Neben den Kettenhemden aus Stahl führen wir deutlich leichtere Kettenhenden aus Aluminium. Diese haben vollständig vernietete Ringe, um die Ringe gegen Aufbiegen zu sichern. Aluminium rostet bekanntlich nicht, bedarf also auch keines Rostschutzes.
Unsere Kettenhemden und Kettenrüstungsteile aus Stahl haben einen Ringinnendurchmesser von 9 mm. Die Aluminium-Kettenhemden haben einen Ringinnendurchmesser von 10 mm.

 

INTERESSANTES VOR DEM KAUF

Größe:

  1. ALLES anziehen was ihr unter dem Kettenhemd tragen wollt, Gambeson, Lederwams etc.
  2. Das Brustmaß messen, benötigt wird der Umfang unter den Armen.
  3. MINDESTENS 15CM "SPIELRAUM" EINRECHNEN.
  4. Für das richtige Kettenhemd entscheiden.
Produkt

Brustumfang
(inkl. Kleidung)

Brustumfang
Kettenhemd
Länge
Kettenhemd
David 70-95cm 110cm 60cm
John 90-125cm 140cm 85cm
Richard 90-125cm 140cm 85cm
Berengar 110-145cm 160cm 85cm

 

Zu lange Ärmel oder Kettenhemden könnt ihr einfach mit 2 Zangen kürzen. Eine Ausnahme sind die vollvernieteten Kettenhemden, hier müsst ihr die Ringe auftrennen. Wenn ihr unsicher seid, kontaktiert gerne unseren Support unter support@mytholon.com.

 

Kombinierbarkeit:
Kettenhemden tragen sich besonders gut über einer Polsterung. Ein Polsterkragen oder ein Gambeson sind sehr emphelenswert. Sie verteilen das Gewicht des Hemdes über den Oberkörper und nehmen Treffern gegenerischer Waffen die Wucht. Kurzarm-Kettenhemden können sehr gut mit Plattenarmschienen aus Stahl oder Leder kombiniert werden. Langarm-Varianten eignen sich gut als schwere Panzerung, die mit Plattenschultern und einem Kragen ergänzt werden kann.
Kettenhauben sind gut mit Helmen zu kombinieren. Wir empfehlen auch hier den Einsatz einer Polsterhaube.

Wenn ihr das Gewicht eines Kettenhemdes auf den Schultern verringern wollt, könnt Ihr mit Lederbändern einen Gürtel am Hemd befestigen. Der Gürtel wird einen Teil des Gewichtes tragen und so eure Schultern entlasten.
 
Ebenso können Armschilde mit Lederbändern an einem Kettenhemd befestigt werden, um zum einen die Rüstwirkung zu erhöhen, zum anderen Wappenfarben und Gruppensymbole an der Rüstung anzubringen.
    
Verarbeitung: 
Unsere Kettenhemden sind stabil verarbeitet und haben zur Verstärkung einige vernietete Ringe im besonders belasteten Bereich unter den Armen.

 

PFLEGEEHINWEISE

Pflegeartikel:     
Für Kettenhemden liefern wir euch einen passenden Transportbeutel aus starkem Baumwollgewebe mit. Darin kann man es auch platzsparend lagern. Wir empfehlen ein brüniertes oder geöltes Kettenhemd vor längerer Lagerung kräftig mit Öl einzusprühen. So kann ihm Luftfeuchtigkeit nichts anhaben, und das Öl kann vor dem nächsten Einsatz einfacher entfernt werden als Rost.
Zur Reinigung un Koservierung empfehlen wir Ballistol in der Sprühdose.

Pflegetechniken:

Um leichten Rost zu entfernen, legt das Hemd flach ausgebreitet auf ein großes, altes Handtuch und besprüht es mit Ballistol. Dann rollt ihr das Handtuch mit dem Kettenhemd zusammen auf. Die entstandene Rolle könnt Ihr mehrfach mit leichtem Druck hin und her rollen und so das ganze Hemd säubern und gleichzeitig neu ölen. Letzte Roststellen werden sich beim Tragen automatisch abreiben.
Stark verrostete Kettenhenden können nur mit großem mechanischem Aufwand gereinigt werden. Nach einem längeren Ölbad kann man es in einem großen Eimer mit Sand herumrollen, bis das Öl gebunden und der Rost abgeschliffen wird. Wer auf einen Zementmischer zurückgreifen kann ist hier klar im Vorteil. Jedoch empfehlen wir, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen.
 
 

EINSATZGEBIETE


LARP:     
Kettenpanzer sind auf LARP-Veranstaltungen allgegenwärtig. Sie passen zu vielen Kostümen, geben eine anständige Menge Rüstungspunkte und behindern nur wenig im Kampf. Sie lassen sich problemlos den ganzen Tag tragen, wenn man sie in Kombination mit einem Gambeson trägt und sie zusätzlich mit einem Gürtel abfängt. Sind die Rüstungspunkte erschöpft und das Kettenhemd im Spiel zerstört, werden sie oft in geselligen Runden spielerisch "repariert". Dafür sollte man stets einige Ersatzzringe und zwei ambientetaugliche Zangen dabei haben. Man kann diese Reperaturpause im übrigen gut nutzen, um sein Hemd tatsächlich zu reparieren oder umzubauen.


Schaukampf:      
Wir können keine Aussage über die Verwendbarkeit unserer Kettenhemden beim Schaukampf mit Stahlwaffen machen. Es gibt keine festgeschrieben Sicherheitsbestimmungen an denen wir uns dabei orientieren könnten. Da allerdings Schaukampfwaffen stumpf sind, kommt die Verletzungsgefahr bei deren Gebrauch von ihrer Wuchtwirkung. Dagegen schützt ein Kettenhemd ohnehin nicht, sondern die Polsterung darunter.
Insofern können wir sagen, dass ein Kettenhemd ohne zusätzliche Polsterung beim Schaukampf eine rein optische Funktion hat und keinerlei Schutz bietet.

Mittelaltermärkte:
Ein Kettenpanzer ist eine vielseitige Rüstung. Mit ihm können viele Epochen und Kulturen dargestellt werden. Mit einem Wappenrock und einer Kettenhaube kann man z.B. sehr schnell ein ritterliches Kostüm zusammenstellen. Auch ein Wikinger-Kostüm ist mit einem Kettenhemd schnell realisiert.